Mantel SEW ALONG by Grenzgänger Design

Anke von Grenzgänger Design hatte die gute Idee, einen Mantel SEW ALONG ins Leben zu rufen.

Auf ihrem Blog, findet ihr dazu einen Beitrag, mit einem genauen Zeit- und Fahrplan. Gemeinsam wird bis Ende November ein Mantel genäht, mitmachen kann jeder, der Lust auf dieses Projekt hat. Es gibt keine Vorgaben zu Modell oder Stoff, deshalb hat mich diese Aktion sofort angesprochen. Lange schon wollte ich mir einen Mantel nähen, habe das Projekt aber immer wieder verschoben.

Stoff-und Schnitt zum Projekt

Heute ( 18.10.2020 ) starten wir mit diesen Fragen:

Inspiration – Stoffe und Schnitte: 

  • Ich habe einen Schnitt, finde aber nicht den richtigen Stoff.
  • Ich habe Stoff, finde aber nicht den richtigen Schnitt. 
  • Ich würde mich so gern an einen Mantel wagen, aber wo fange ich an? Ich hab so viele Ideen, hilft mir jemand bei der Entscheidung?

Ich habe mich dazu entschieden, den Casey Coat von den australischen Designern Style ARC zu nähen. Den passenden Stoff dafür habe ich mir bestellt. Er ist aber noch nicht eingetroffen! Das Bild oben ist also nur ein Beispiel. Ich hoffe, dass der Stoff bald geliefert wird und mir gefällt, damit ich loslegen kann;-) In den nächsten Wochen werde ich den Beitrag immer wieder aktualisieren und hoffe, dass ich den Mantel dann pünktlich bis Ende November fertig stellen kann.

Heute, am Sonntag, 25.11.2020 geht es weiter beim Mantel Sew Along von Anke #msal20

Die Fragen bei Grenzgänger Design lauten:

  • Ich hab mich entschieden, es kann losgehen!
  • Ich bin immer noch auf Stoffsuche, kann jemand helfen?
  • Ich habe schon angefangen, wollt ihr schon mal sehen?

Die Entscheidung für den Casey Coat von Style Arc ist bei mir schon in der letzten Woche gefallen.

Deshalb habe ich mich bisher mit dem Schnitt befasst und alle Schnittteile auskopiert. Es sind genau 13 Teile! Der Mantel, bzw. die lange Jacke, hat an den Vorderteilen, am Rückenteil und an den Ärmeln querverlaufende Teilungsnähte. Deshalb kommen hier einige Schnittteile zusammen. Wahrscheinlich ist das bei Mänteln ja auch nicht ungewöhnlich. Es wurde mir aber erst richtig bewußt, als ich den Schnitt angefertigt habe. Der Casey Coat wird mit einem teilbaren Reißverschluss geschlossen und hat einen sportiven kleinen Stehkragen.

Der Wollstoff, den ich mir für dieses Projekt ausgesucht habe, ist noch nicht eingetroffen! Ich denke, dass der Stoff nächste Woche geliefert wird und ich dann zuschneiden kann. Dann werde ich berichten, ob ich mich für den Hahnentritt oder den Fischgrat entschieden habe, siehe Bild oben.

Ich freue mich schon darauf los zu legen;-)

Weiter geht’s, am Sonntag, 01.11.20 beim Mantel Sew Along, von Anke #msal20

Exkurs Futterstoff und wärmende Einlagen sollen heute das Thema sein, mit dem wir uns beim Sew-Along von Grenzgänger Design beschäftigen wollen:

  • Brauch ich nicht, mein Stoff ist warm genug. 
  • Welches Futter soll ich wählen, damit ich nicht friere? 
  • Der Schnitt sieht kein Futter vor, wie konstruiere ich mir einen?

Ich habe mich gedanklich mit diesen Fragen auseinandergesetzt! Da ich in Hinblick auf das Futter und die Einlage noch nichts vorzuweisen habe, kann ich hier nur aus meiner Erfahrung sprechen.

Hier zeige ich Euch eine Produktübersicht von Vlieseline aus meinem Fundus. In dieser Produktübersicht findet man die passende Einlage zum entsprechenden Projekt. Es sind Proben enthalten, die man genauer in Augenschein nehmen kann.

Gewebeeinlage für den Casey Coat

Für den Casey Coat werde ich eine mittelschwere Einlage für Jacken verwenden, die G 740. Um zu sehen, wie sich der Wollstoff und die Einlage verhalten, mache ich vorher eine Bügelprobe. Eventuell kann ich noch auf eine leichtere Einlage zurückgreifen, die G 710. Beide von Freudenberg.

Ich möchte nicht, dass die Einlage den Charakter des Stoffes verändert, sie soll nur eine leicht stützende und sichernde Funktion haben. Ich werde sie auf die Belege und den Oberkragen aufbügeln, auf die Saumbelege für die Vorder-und Rückenteile und die Ärmel. Die Schultern werde ich mit einem Streifen sichern, den ich aus der Einlage zuschneide. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht. Bei den Armausschnitten verfahre ich genauso. Die Tascheneingriffe werde ich ebenfalls mit einem Streifen sichern.

Futter für den Casey Coat

Der Casey Coat erhält ein Futter. Wie bei Ankes Mantel gibt es dafür keinen Schnitt. Das heißt, ich werde einen extra Schnitt anfertigen. Darauf gehe ich genauer ein, wenn ich soweit bin und ein paar Fotos machen kann;-)

Das Probemodell habe ich diese Woche genäht um die Passform auszuprobieren. Auf diese Idee hat mich unsere Mitstreiterin Twill & Heftstich, Manuela gebracht. Danke hierfür;-) Sie hat ihren Probemantel schon letzte Woche gezeigt.

Jetzt kann ich ruhigen Gewissens zuschneiden. Der Probemantel passt gut, ich werde nur das Armloch vergrößern und den Ärmel etwas weiter machen. Am Rückenteil werde ich eventuell noch etwas Weite wegkneifen, denn durch die Egg-Shape Form ist der Rücken etwas zu puffig.

Der Abseiten Fischgrat, den ich nun ausgewählt habe und der diese Woche geliefert wurde gefällt mir sehr gut. Er hat ein schönes blau-grau und eine hellgraue Abseite. Man müsste also nicht unbedingt füttern, denn der Stoff sieht von beiden Seiten sehr gut aus!

Erster Zwischenstand beim Mantel Sew Along, #msal20, am Sonntag, 08.11.20

Heute wird der erste Zwischenstand beim Mantel Sew Along von Anke, alias Grenzgänger Design präsentiert:

  • Ich hab schon richtig was geschafft und liege gut im Zeitplan. 
  • Hilfe, irgendwie passt das alles nicht zusammen! 
  • Ich bin noch unentschlossen: welche Knöpfe soll ich nehmen? Oder doch lieber einen Reißverschluss?

Schnitt Abänderungen

Ich habe zwar schon einiges geschafft und liege wahrscheinlich noch im Zeitplan, aber großartiges kann ich noch nicht präsentieren. Diese Woche habe ich den Schnitt abgeändert und den Mantel im original Stoff zugeschnitten.

Nachdem ich die erste Anprobe anhand eines Probemantels gemacht habe, wußte ich, wo die Schwachstellen im Schnitt liegen.

  • Armloch vergrößern und Ärmel anpassen.
  • Ärmelschnitt 3 cm verlängern.
  • Rückenteil um ca. 1 cm einstellen.

Zuschnitt des Casey Coates

Der Wollstoff ist gut abgebügelt, die Schnittteile platziert und die nötigen Nahtzugaben angezeichnet. Dann nochmal tief durchatmen und überlegen, ob alles richtig liegt! Jetzt kann es losgehen! Der Wollstoff ist nicht zu dick und läßt sich gut zuschneiden.

Gewebeeinlage testen

Ich habe mir die entsprechende Einlage für den Stoff besorgt und eine Bügelprobe gemacht. Sowohl die feste, als auch die leichtere Einlage eignen sich für den Mantel. Je nachdem, wo ich Einlage zur Verstärkung brauche, werde ich von Fall zu Fall entscheiden, welche Stärke ich verwenden kann.

Jetzt bin ich gespannt auf Eure Werke, ….habt einen schönen Sonntag, Liebe Grüße Andrea

6 Idee über “Mantel SEW ALONG by Grenzgänger Design

    • Andrea sagt:

      Liebe Manuela, danke für Deine Einschätzung! Ich stimme Dir zu, für den Hahnentritt sehe ich auch eher ein klassisches Modell mit Raglanärmeln, oder ähnliches. Heute sind die Stoffe bei mir eingetroffen und dann fiel mir die Entscheidung gar nicht mehr schwer;-) Liebe Grüße Andrea

    • Andrea sagt:

      Ha, ha…denke, dass werde ich wohl zeitlich nicht schaffen aber für den Hahnentritt finde ich bestimmt noch ein anderes schönes Projekt. LG Andrea

    • Andrea sagt:

      Liebe Julia, danke für Deine Ermunterung!
      Ich bin froh, dass die Passform stimmt und hoffe mit Kragen und Reißverschluss wird die Optik noch etwas interessanter.
      Dir auch frohes Schaffen,
      LG Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.